Tropeninstitut.de - gesund reisen & gesund heimkehren
Tropeninstitut.de
gesund reisen & gesund heimkehren

Madagaskar: Pest-Ausbruch betrifft auch Ausländer

Meldung vom: 25.10.2017

Während des aktuellen Pest-Ausbruchs auf Madagaskar wurden insgesamt 1.365 Pest-Fälle (vermutete, wahrscheinliche und bestätigte Pest-Fälle) gemeldet, darunter ca. 8% Todesfälle (Stand: 23.10.2017). Besonders stark betroffen ist dabei Toamasina, auch Tamatave genannt, eine Hafenstadt an der Ostküste von Madagaskar.

Lokale Medien wie der "L'Express de Madagascar" berichten, dass ein ca. 40-jähriger Franzose in der Notaufnahme des Toamasina Hospital am Samstag an den Komplikationen der Lungenpest gestorben ist.

"Sein Zustand war bereits ernst, als er eingeliefert wurde. Er reagierte nicht mehr auf die Behandlung ", sagte Dr. Raymond Rakotoarimanana, Atsinanana Regionaldirektor für öffentliche Gesundheit. Der französische Staatsangehörige, der jahrelang in Toamasina gelebt hatte, verlor bereits wenige Stunden, nachdem er ins Krankenhaus eingeliefert worden war, sein Leben.

Er ist nicht der erste Ausländer, der bei diesem Ausbruch Opfer der Pest wurde. So wurde in Toamasina auch mindestens ein weiterer Ausländer von der Pest heimgesucht. In der Hauptstadt Antananarivo zählte eine Person aus den Seychellen sowie eine Person aus Komor zu den Pestopfern.
.

 Karte von Madagaskar mit den Pestgebieten

>> Quelle: WHO Pest Outbreak Madagaskar und L´Express de Madagascar

>>weitere Informationen zu Madagaskar

>> weitere Informationen zur Pest

>> weitere Informationen zur Übertragung von Infektionskrankheiten

.

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten zwei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.