Tropeninstitut.de - gesund reisen & gesund heimkehren
Tropeninstitut.de
gesund reisen & gesund heimkehren

Japanische Enzephalitis

ErregerJapanische Enzephalitis

Japanisches-Enzephalitis-(JE-)Virus, das zu den Flaviviren gehört

Vorkommen

Japanische Enzephalitis kommt in einer Reihe asiatischer Länder und gelegentlich im nördlichen Queensland, Australien, vor. Betroffen sind besonders ländliche Gebiete, in denen Schweinezucht und Reisanbau betrieben werden.

Infektionsweg

Das Virus wird durch verschiedene Moskitos der Gattung Culex übertragen. Es befällt Schweine, verschiedene Arten wilder Vögel und Menschen. Moskitos infizieren sich während einer Blutmahlzeit bei infizierten Schweinen oder Vögeln.

Inkubation

5 - 15 Tage

Verlauf

Die meisten Infektionen verlaufen asymptomatisch. In symptomatischen Fällen kommen unterschiedliche Schweregrade vor:

Milde Infektionen sind durch febrile Kopfschmerzen oder aseptische Meningitis charakterisiert. In schweren Fällen tritt die Krankheit plötzlich auf und schreitet schnell voran mit Kopfschmerzen, hohem Fieber und Anzeichen für eine Meningitis. Bleibende neurologische Erkrankungen sind bei den Überlebenden häufig. Annähernd 50 Prozent der ernsten Fälle enden tödlich.

Passiver Schutz

Die Vermeidung von Moskitostichen steht an erster Stelle. Nachweislich wirksam ist die Anwendung von Moskitonetzen und Repellents.

>> Schutz vor Insektenstichen

Impfstoff

Für Personen ab dem 2.Lebensmonat ist in Deutschland ein zuverlässiger Totimpfstoff zugelassen (Ixiaro-R).

Anwendung

Ixiaro: 2 Grundimpfungen im Abstand von 28 Tagen.

Keine Interaktion bei gleichzeitiger Hepatitis A-Impfung.

Zeitabstand zu anderen Impfungen ist nicht untersucht.

Impfschutz

Ixiaro: Die Wirksamkeitsdauer ist noch unbekannt, insofern kann über die Notwendigkeit von Auffrischimpfungen keine Aussage getroffen werden.

Exponierte Erwachsene sollten innerhalb des zweiten Jahres (d. h. zwischen 12 – 24 Monate) eine dritte Dosis erhalten.

Nebenwirkungen

Ixiaro: Häufig Kopfschmerzen, Übelkeit, Hautausschlag, Muskelschmerzen, Müdigkeit, grippeähnliche Symptome und Reaktionen an der Injektionsstelle.

Bemerkungen

Ixiaro: Eine gleichzeitige Impfung gegen Hepatitis A ist möglich, bei allen anderen Impfungen fehlen Erfahrungswerte, so dass ein Abstand von 4 Wochen eingehalten werden sollte.

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten zwei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.