Impfberatung Reisetipps Malaria Risikogruppen Shop Insektenschutz
Telefon Schutz vor Moskitos Impfungen A-Z Krankheiten A-Z Ihr Reiseziel Home
Home : Impfung : FSME
 
 

Warum Impfschutz?
Erstattung Impfkosten
Arten von Impfungen
Impfung für wen?
Wo impfen?
Wann impfen?
Gesetzliche Bestimmungen
Cholera
Diphterie
FSME
Gelbfieber
Hepatitis A
Hepatitis B
Japanische Enzephalitis
Kinderlähmung
Meningokokkenmeningitis
Tetanus – Wundstarrkrampf
Tollwut
Tuberkulose
Typhus
Wundstarrkrampf - Tetanus

Shop Tropenfit.de DEET Anti Insekt Spray Imrägniertes Moskitonetz Anti Mücken Schlafsack Kleiderung Imprägnierung

  Quak - Logo von Tropeninstitut.deFSME (Frühsommermeningoenzephalitis) Zecken - Tropeninstitut.de

Beschreibung

Die Frühsommermeningoenzephalitis (FSME) ist eine Virusinfektion, die über Zecken übertragen wird. Die kommt in Endemiegebieten, z.B in Süddeutschland und Teilen Österreichs vor. Zumeist verläuft sie harmlos, ca. 30% der Infizierten erkranken leicht, in seltenen Fällen kommt es vor allem bei Jugendlichen und Erwachsenen  7-20 Tage nach der Infektion zu  einer Gehirnbeteiligung mit Meningitis und Nervenlähmungen. Eine Therapie gibt es nicht.

Impfung

Eine Impfung wird empfohlen bei naturnahen Reisen in Risikogebiete und beruflicher Exposition. Es werden drei Injektionen vorgenommen, die zweite ein bis drei Monate, die dritte ca. 12 Monate nach der Ersten. Es wird ein 95%iger Impfschutz erreicht. Eine Auffrischungsimpfung ist alle drei Jahre notwendig.

Nebenwirkungen / Gegenanzeige

Häufigere Nebenwirkungen sind Allgemeinsymptome wie Mattigkeit, Kopfschmerz und Mißempfindungen (Taubheitsgefühl, Kribbeln) und Magen-Darmbeschwerden.

Detallierte Infos siehe auch >> weiter

09.02.2014, AG

 
         
zum Seitenanfang Nutzerhinweise Datenschutz Kontakt Tropeninstitut.de Impressum/Nutzungsbedingungen