Tropeninstitut.de - gesund reisen & gesund heimkehren
Tropeninstitut.de
gesund reisen & gesund heimkehren

Diarrhoe

DiarrhoeEnglische Bezeichnung

Diarrhea (am.), Diarrhoea (eng.)

Definition

Durch zahlreiche Erreger ausgelöste Durchfallerkrankung: z.B. Escherichia coli, Camphylobacter, Shigellen, Salmonellen (seltener: Amöben, Lamblien, Choleraerreger, Typhussalmonellen)

Vorkommen

35% aller Reisenden, 40% Afrika und Asien, 15% Mittelmeerraum und Karibik

Verlauf

Unterschiedlich starke Durchfälle teilweise mit Darmspasmen. In der Regel handelt es sich um harmlose Erkrankungen. Bei Fieber und/oder blutigem Stuhl muß von einer ernsten Ursache ausgegangen werden.

Inkubation

kurz: Stunden bis wenige Tage

Diagnostik

Bei längerer Dauer und schwerer Allgemeinsymptomatik, Fieber und blutigem Stuhlgang Erregernachweis erforderlich, Serologie

Therapie

Substitution mit Elektrolytlösungen, symptomatisch mit Kohle und Loperamid, selten antibiotische Therapie nach Rücksprache mit dem Arzt erforderlich. Wenn die Diarrhoe länger als 48 Stunden anhält sollte Loperamid ohne ärztliche Kontrolle nicht weiter angewendet werden.

Vorsorge

Schutz durch Einhaltung der Hygieneregeln: Cook it, peel it or forget it! Die Cholera-Schluckimpfung soll gegen einige Erreger einen gewissen Schutz bieten.

Wichtigste Differenzialdiagnose

organische Darmerkrankungen. Achtung: In nicht wenigen Fällen beginnt eine Malaria mit Durchfall!

>> Tipps bei Reisedurchfall