Tropeninstitut.de - gesund reisen & gesund heimkehren
Tropeninstitut.de
gesund reisen & gesund heimkehren

Fleckfieber

Englische BezeichnungFleckfieber

Rickettsial disease

Definition

Fleckfieber oder auch "Läusefieber" ist eine bakteriell durch Läuse, Milben, Zecken und Flöhe übertragene Infektion. Die Überträger infizieren sich durch eine Blutmahlzeit bei Patienten mit akutem Fleckfieber und scheiden beim Blutsaugen Rickettsien auf der Haut eines zweiten Wirtes aus, der sich infiziert, indem er Läusefäkalien oder Teile von zerquetschten Läusen in die Bisswunde reibt. Es gibt kein Tierreservoir.

Vorkommen

Fleckfieber kommt in den kälteren Regionen (d.h. in höheren Lagen) Zentral- und Westafrikas, Südamerikas und Asiens vor. In den vergangenen Jahren gab es die meisten Ausbrüche in Burundi, Äthiopien und Ruanda. Fleckfieber tritt bei schlechter Hygienesituation und Bevölkerungsballung auf, z.B. in Gefängnissen und Flüchtlingslagern.

Verlauf

Die Krankheit beginnt unterschiedlich, oftmals plötzlich mit Kopfschmerzen, Frösteln, hohem Fieber, Abgeschlagenheit, Husten und starken Muskelschmerzen. Nach fünf bis sechs Tagen entwickelt sich ein fleckiger Hautausschlag (dunkle Punkte) am oberen Rumpf, der sich unter Aussparung des Gesichtes, der Handteller und Fußsohlen auf den Rest des Körpers ausbreitet.

Die Sterberate beträgt unbehandelt bis zu 40 Prozent. Das durch Läuse übertragene Fleckfieber ist die einzige Rickettsienerkrankung, die sich explosionsartig ausbreitende Epidemien verursachen kann.

Inkubation

1 - 2 Wochen

Diagnostik

Klinisch durch charakteristischen Hautausschlag, serologisch

Therapie

Antibiotisch

Vorsorge

Keine Impfmöglichkeit, Einhaltung oder Verbesserung der hygienischen Verhältnisse

WichtigsteDifferenzialdiagnose

Typhus abdominalis, Malaria, Masern, Meningitis mit Purpura

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten zwei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.