Tropeninstitut.de - gesund reisen & gesund heimkehren
Tropeninstitut.de
gesund reisen & gesund heimkehren

Legionärskrankheit

Englische BezeichnungLegionärskrankheit

Legionellosis

Definition

Entzündung der Atemwege durch verschiedene Spezies von Legionella-Bakterien, häufig Legionella pneumophila der Serogruppe 1.

Die Infektion folgt der Inhalation von verunreinigten Wasserdämpfen oder Sprühnebel. Die Bakterien leben in Wasser und besiedeln Warmwassersysteme mit Temperaturen von 20 bis 55 °C (Optimum bei 35 bis 46 °C). Sie verunreinigen Kühltürme, Klimaanlagen, Warmwassersysteme, Raumbefeuchter, Whirlpools und andere Wasserbehälter. Eine direkte Übertragung von Mensch zu Mensch gibt es nicht.

Vorkommen

Weltweit in Warmwasseranlagen, Luftbefeuchtern, Klimaanlagen, Whirlpools etc.

Verlauf

Legionellosen treten in zwei verschiedenen klinischen Formen auf:

I) Legionellose als akute bakterielle Pneumonie mit schnellem Einsetzen von Entkräftung, Unwohlsein, Myalgien, Kopfschmerzen und schnell steigendem Fieber, was zum Versagen der Atmung und zum Tod führen kann.

II) Das Pontiac-Fieber ist eine grippeähnliche Krankheit mit spontaner Genesung nach zwei bis fünf Tagen. Die Anfälligkeit für Legionellen steigt mit dem Alter, insbesondere unter Rauchern und Personen mit chronischen Lungenkrankheiten oder anderen Vorerkrankungen, die das Immunsystem beeinträchtigen.

Inkubation

2 - 10 Tage

Diagnostik

Klinisches Bild, Erregernachweis im Sputum, Serologie

Therapie

Antibiotisch (Vorbeugung z.B. durch Desinfektion mit Chlor, Temperaturerhöhung auf über 60 Grad Celsius)

Vorsorge

Keine Impfmöglichkeit. Die Verhinderung von Infektionen hängt vom regelmäßigen Reinigen und Desinfizieren der möglichen Quellen ab.

Wichtigste Differenzialdiagnose

alle bakteriellen Bronchitiden und Pneumonien

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Nach spätestens 2 Werktagen erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.