Indien: Dengue Fälle in Neu-Delhi

Meldung vom: 05.07.2021

Dengue, Malaria und Chikungunya Fälle in Neu-Delhi 

In der Hauptstadt Neu-Delhi wurden in diesem Jahr 36 bereits Dengue-Fälle gemeldet. Die Zahl der Dengue-Fälle für den Zeitraum vom 1. Januar bis 3. Juli ist auch in diesem Jahr die höchste seit 2018, als die Zahl im gleichen Zeitraum bei 33 Fällen lag. Im Monat Juli wurde kein Fall gemeldet.

Dengue-Mückenlarven brüten in klarem, stehendem Wasser, während die von Malaria sogar in schmutzigem Wasser gedeihen. Fälle von durch Vektoren übertragenen Krankheiten werden in der Region Neu Delhi normalerweise zwischen Juli und November gemeldet - der Zeitraum kann sich aber auch bis Mitte Dezember erstrecken.

Die monatliche Verteilung der Fälle:

  • Januar (0)
  • Februar (2)
  • März (5)
  • April (10)
  • Mai (12)
  • Juni (7)

In den Vorjahren waren es laut Bericht 31 Fälle im Jahr 2016, 60 Fälle in 2017, 33 Fälle in 2018, 26 Fälle in 2019 und 20 Fälle im Jahr 2020.

Neben den Dengue Fällen wurden dieses Jahres auch 11 Malaria-Fälle und sechs Fälle von Chikungunya gemeldet (Stand: 3. Juli 2021). 

Die Dengue-Mückenlarven brüten im stehenden und sauberen Wasser, während die Malaria-Larven sogar im schmutzigen Wasser gedeihen.

Fälle der durch Vektoren übertragenen Krankheiten (Dengue / Malaria) werden in Delhi meist zwischen Juli und November gemeldet - der Zeitraum kann sich aber bis Mitte Dezember erstrecken.


.
.Malaria Übertragung

 

.

>> Quelle: outlookindia.com, 05.07.2021

>> weitere Informationen zu Indien

>> weitere Informationen zu Malaria und Dengue-Fieber

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.