Namibia: Steigende Anzahl an Hepatits E Fällen (Update)

Meldung vom: 18.07.2018

Der Ausbruch von Hepatitis E in Namibia, von dem erstmals im September 2017 berichtet wurde, verbreitet sich weiter von Windhoek Stadt, Khomas Region, in weitere Regionen des Landes.

Drei Regionen erleben derzeit Ausbrüche von Hepatitis E einschließlich Khomas (mit der Stadt Windhoek):

"Omusati" eine nördliche Region, die an Angola grenzt und seit kurzem auch die Region "Erongo", im zentral-westlichen Namibia. Die beiden letzten Regionen meldeten erst seit Januar 2018 Hepatitis E Fälle.

Über 90% der gemeldeten Fälle sind epidemiologisch mit den Fällen in Windhoek verbunden.

.

>> Quelle: WHO - Weekly Bulletin, 13.07.2018

>> weitere Informationen zu Nambia

>> weitere Informationen zu Hepatitis E

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort. Beispiel >>  Ihr Reisedossier

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,8-fach): ab 25,00€ (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.
.
 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50€ (per Rechnung)

.