Brasilien: Neue Gelbfieber-Fälle in Sao Paulo und Paraná

Meldung vom: 19.02.2019

In den Disease Outbreak News der WHO vom 11. Februar wird über aktuelle Krankheitsausbrüche sowie über die Gelbfieber-Situation in Brasilien berichtet:

Zwischen Dezember 2018 und Januar 2019 wurden in elf Gebieten in zwei brasilianischen Bundesstaaten 36 bestätigte Gelbfieber-Fälle bei Menschen gemeldet, darunter acht Todesfälle.

Die Mehrzahl der Gelbfieber-Fälle traten im Bundesstaat São Paulo auf, zwei Fälle wurden jedoch auch aus den östlichen Bezirken von Paraná gemeldet. Paraná grenzt im Norden an den Bundesstaat "Sao Paulo" und im Westen an Argentinien und Paraguay. Dort wurde seit vier Jahren kein Gelbfieber-Fälle mehr registriert.

Die WHO weist darauf hin, dass dies der Beginn einer dritten Gelbfieber-Welle und einen Fortschritt des Ausbruchs in Richtung Südosten und Süden des Landes markieren könnte. Es gibt Anzeichen dafür, dass sich die Virusübertragung in südlicher Richtung weiter ausbreitet und auch in Gebiete mit geringer Immunität der Bevölkerung vordringt.

Das ECDC veröffentlichte am 31. Januar eine aktualisierte  Karte der brasilianischen Gelbfieber-Risikogebiete. Die Informationen basieren auf den Impfempfehlungen der WHO aus dem Jahr 2018 für Gelbfieber.

Gelbfieber-Karte Brasilien, Stand: 30.01.2019

 Fallzahlen und Gelbfiebr-Gebiete, Stand: 20.02.2019

.

>> Quelle: WHO, Disease Outbreak News, 11.02.2019

>> weitere Informationen zu Brasilien

>> weitere Informationen zu Chikungunya und Gelbfieber

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.