Peru: Gelbfieber- und Dengue-Fälle

Meldung vom: 21.10.2021

Gelbfieber- und Dengue-Fälle in Peru

Laut dem regionalen PAHO Update wurden in Peru 14 bestätigte oder wahrscheinliche Gelbfieber-Fälle und sieben Todesfälle in diesem Jahr (bis 18. September) gemeldet. Keiner der Infizierten war gegen Gelbfieber geimpft. Betroffen waren die Regionen:

  • Puno
  • San Martín
  • Loreto

Das Land kämpft auch mit Dengue-Ausbrüchen in 51 Distrikten darunter:

  • Piura
  • San Martín
  • Loreto
  • Huánuco
  • Junín
  • Cajamarca
  • Cusco
  • Madre de Dios
  • Ayacucho
  • Lima
  • Amazonas
  • Ucayali
  • Pasco
  • Tumbes
  • Ica

In den betroffenen Regionen wurde der Notstand ausgerufen.

.

Gelbfieber Verbreitung

.

>> Quelle: andina.pe, 10.10.2021

>> weitere Informationen zu Peru

>> weitere Informationen zu Gelbfieber

.

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.