Burkina Faso: Steigende Malariafälle durch Coronavirus-Maßnahmen

Meldung vom: 22.09.2020

Malaria

Burkina Faso ist eines der zehn am stärksten von Malaria betroffenen Ländern der Welt. Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) 2018 entfallen ca. 3% der geschätzten 405.000 Malaria-Todesfälle weltweit auf Burkina Faso. Mehr als zwei Drittel der Todesfälle sind Kinder unter fünf Jahren.

Jetzt gibt es Befürchtungen, dass die Malaria-Fälle in Burkina Faso weiter zunehmen könnten, da die aktuellen Einschränkungen aufgrund des Coronavirus eine Massenbehandlungskampagne von Malaria deutlich verlangsamen. Hinzu kommt, dass bedingt durch Gerüchte über das Virus, manche Eltern ihre Kinder verstecken, um sie vermeintlich vor dem Coronavirus zu schützen.

Die Bekämpfung der Malaria bis 2030 war eines der zentralen Ziele, die vor fünf Jahren von den führenden Politikern der Welt bei den Vereinten Nationen vereinbart wurden. Obwohl die Malaira in Europa ausgerottet wurde, steigt die Zahl der Malaria-Fälle in Afrika laut dem jüngsten Bericht der WHO immer noch an.

Anfang dieses Jahres warnte die US-amerikanische Behörde, dass die durch das Coronavirus verursachte Unterbrechung der Malaria-Präventionsprogramme die Zahl der Todesfälle in Afrika südlich der Sahara auf 770.000 erhöhen könnte. Dies wären doppelt so viele Fälle wie im Jahr 2018.

.

Malaria Übertragung

.

>> Quelle: news.trust.org, 21.09.2020

>> weitere Informationen zu Burkina Faso

>> weitere Informationen zu Malaria

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.