Mittel- und Südamerika: Dengue Anstieg um 70%

Meldung vom: 03.07.2019

 

Es wird erwartet, dass die Regenzeit den Ausbruch des Dengue-Fiebers weiter stärken wird. Im Vergleich zum selben Vorjahreszeitraum (2018) wurde bislang ein Anstieg der Dengue-Fälle um 70 Prozent beobachtet.

In einem Bericht des ECDC über Dengue-Fieber in Amerika wird festgestellt, dass sich

  • 80 Prozent der fast 750.000 verdächtigten und bestätigten Fälle bis Mitte Juni in Brasilien befanden (mehr als vierfacher Anstieg)
  • Kolumbien (49.000)
  • Nicaragua (33.000)
  • Mexiko (20.000)
  • Auch in Honduras wurden bis Mitte Juni in 12 Gebieten Dengue-Notfälle gemeldet

.

>> Quelle: ECDC Report, 29.06.2019

>> weitere Informationen zu Brasilien, Kolumbien, Nicaragua, Mexiko und Honduras

>> weitere Informationen zu Dengue Fieber

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.