USA: Höchststand an West-Nil-Virus-Fällen in Arizona

Meldung vom: 06.01.2022

.

West-Nil-Virus in Arizona


Seit die ersten West-Nil-Virus (WNV) Fälle in Arizona im Jahr 2003 und bis 2020 gemeldet wurden, meldete der Bundesstaat insgesamt 1.939 Fälle. Der höchste Wert wurde bislang im Jahr 2004 beobachtet mit 391 Fällen. Jetzt melden die Gesundheitsbehörden des Staates Arizona für das Jahr 2021 insgesamt 1.567 WNV-Fälle (bestätigt und wahrscheinlich). Die überwiegende Mehrheit (85%) der Fälle wurde nach den neuesten Daten aus Maricopa County (1.339) gemeldet.

Darüber hinaus wurden im Jahr 2021 landesweit 110 Todesfälle aufgrund von WNV gemeldet. Dies istweit mehr als die Hälfte der gesamten landesweit gemeldeten WNV-Todesfälle.

Neben Maricopa County meldeten Pinal und Pima insgesamt 120 bzw. 94 Todesfälle.

.

West Nil Virus

Das West-Nil-Virus (WNV) wird normalerweise durch den Stich einer infizierten Mücke auf den Menschen übertragen. Für Menschen über 50 Jahre besteht ein höheres Risiko für schwere Krankheiten. Die meisten mit WNV infizierten Menschen haben keine Symptome. Es gibt keine Impfstoffe zur Vorbeugung oder Medikamente zur Behandlung von WNV-Infektionen bei Menschen.

.

Übertragung West Nil Virus
.

>> Quelle: outbreaknewstoday.com, 05.01.2022

>> weitere Informationen zu USA

>> weitere Informationen zu West-Nil-Virus

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.