Chile: Hepatitis-A-Fälle in Antofagasta

Meldung vom: 13.09.2018

Alle 14 Tagen werden in der nördlichen Hafenstadt "Antofagasta" durchschnittlich fünf neue Hepatitis-A-Fälle gemeldet.

Die Behörden schieben die Schuld auf die Lebensmittelstände, die keine Hygienekontrollen durchführen.

Mehr als 200 Fälle der Hepatitis-A-Virusinfektion wurden bislang identifiziert.

Hinweise für Reisende

Hepatitis A (HAV) ist eine durch Impfung vermeidbare Viruserkrankung, die vor allem durch den oralen Kontakt mit dem Kot einer infizierten Person auf den Menschen übertragen wird (fäkal-orale Übertragung). Dies kann durch verunreinigtes Essen oder Wasser, durch den Umgang mit alltäglichen Gegenständen sowie durch sexuellen Kontakt geschehen.

Bezüglich Essen und Trinken gilt für Reisende:

Cook it, peel it or forget it! - insbesondere bei rohen Meeresfrüchten. Auf frisches Obst und Gemüse sollte man verzichten, oder es schälen, bzw. gut abkochen. Auf nicht abgekochtes Trinkwasser und Eiswürfel sollte ebenfalls verzichtet werden.

 >> Reisetipps zu Essen & Trinken auf Reisen

>> Quelle: El Comercio, 05. September 2018

>> weitere Informationen zu Chile

>> weitere Informationen zum Hepatitis A

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten zwei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.