Reunion: Dengue-Fieber Ausbruch (7.Update)

Meldung vom: 14.01.2019

Seit Beginn des Jahres 2018 wurden in La Reunion bislang 6.763 Dengue-Fälle offiziell registriert (Stand 8. Januar 2019). Damit verstärkt sich die anhaltende Dengue-Epidemie auf La Reunion.

Die Dengue-Epidemie nimmt insbesondere in Reunion-West und Süd zu. So wurden in der Zeit vom 24. bis 30. Dezember 30 neue Dengue-Fälle bestätigt.

In den folgenden Regionen wurden neue Virenausbrüche festgestellt:

  • Saint-Louis River
  • Avirons
  • Saint-Louis
  • Ravine des Cabris

Die Verbreitung des Dengue-Virus hat sich insbesondere im Westen und Süden der Insel in zwei aufeinander folgenden Wochen intensiviert, insbesondere in der Stadt Saint-Louis.

Insgesamt gab es seit Anfang 2018 155 Dengue-Krankenhauseinweisungen, 468 Besuche in der Notaufnahme und 6 Todesfälle, von denen nach Untersuchungen drei Todesfälle direkt mit dem Dengue-Fieber in Zusammenhang stehen.

Seit Anfang 2018 haben mehr als 24.000 Menschen ihren behandelnden Arzt wegen Symptomen konsultiert, die auf Dengue-Fieber hinweisen.

Die Behörden machen die Öffentlichkeit darauf aufmerksam, die Empfehlungen zur Mückenkontrolle umzusetzen, um so das Risiko der Epidemie während des Sommers möglichst zu begrenzen.

Bereits im Jahr 2015 erlebte Reunion eine epidemiologische Dengue-Fieber-Krise.

.

>> Quelle: Habiter-La-Reunion.re, 08.01.2019

>> weitere Informationen zu La Reunion

>> weitere Informationen zum Dengue Fieber

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten drei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.