Deutschland: Tropische Zeckenart in Hannover entdeckt

Meldung vom: 14.08.2018

Zeckenforscher der Universität Hohenheim in Stuttgart sowie am Institut für Mikrobiologie der Bundeswehr in München haben in diesem Jahr bereits sieben Exemplare einer tropischen Zeckenarten der Gattung "Hyalomma" nachgewiesen.

Die im Vergleich zu den heimischen Zecken vergleichsweise großen Tiere mit auffällig gestreiften Beinen wurden in diesem Jahr im Raum Hannover, in Osnabrück und in der Wetterau gefunden - vermutlich wurden sie über Vögel nach Deutschland eingeschleppt.

Die Forscher befürchten, dass sich diese Zeckenart hier etablieren könnte. Dies ist deshalb problematisch, da die tropische Zeckengattung als wichtiger Überträger des Hämorrhagischen Krim-Kongo-Fiebers, des Arabisch Hämorrhagischen Fiebers und einer Form des Zecken-Fleckfiebers gilt. Daneben sind sie wichtige Überträger tropischer Erkrankungen der Nutztiere. So wurde auch in einem der sieben gefundenen Exemplare der Erreger (Rickettsia aeschlimannii) einer tropischen Form des Zecken-Fleckfiebers nachgewiesen.

Der heiße, trockene Sommer mit geringer Luftfeuchtigkeit in Deutschland hat dieses Jahr vermutlich die Lebensbedingungen der tropischen Zeckenart begünstigt. Aufgrund der Klimaänderung ist auch in Deutschland mit immer mehr wärmeliebenden (tropischen) Zeckenarten zu rechnen.

.

>> Quelle: Universität Hoffenheim, Pressemitteilung, 14.08.2018

>> weitere Informationen zu Deutschland

>> Tipps zum Schutz vor Zecken

Reisemedizinische Beratung

Für Ihre reisemedizinische Beratung steht Ihnen online ein Fragebogen zur schriftlichen Reiseberatung zur Verfügung - gerne beraten wir Sie auch telefonisch:

aerztin Schriftliche Reiseberatung

Füllen Sie online einen Fragebogen zu Ihrer Reise und gesundheitlichen Situation aus. Innerhalb der nächsten zwei Arbeitstage erhalten Sie von einem reisemedizinisch erfahrenen Arzt/in eine umfassende schriftliche Beratung zu empfohlenen Impfungen und Vorkehrungen für Ihr Reiseland sowie zur Malaria-, Gelb- und Denguefiebersituation vor Ort.

 Schriftliche Reiseberatung anfordern   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 2,3-fach): ab 20,00 € (per Rechnung)

telefon Telefonische Reiseberatung

Vereinbaren Sie online einen Termin für eine ärztliche Beratung zur Beantwortung Ihrer reisemedizinischen Fragen sowie für aktuelle Impfempfehlungen für Ihr Reiseziel. Ein reisemedizinisch erfahrener Arzt/in ruft Sie unter der von Ihnen genannten Telefonnummer zu dem vereinbarten Termin zurück und berät Sie ausführlich.

 Telefonische Reiseberatung vereinbaren   

Kosten nach der Gebührenordnung für Ärzte (Ziffer 3 GOÄ 3,26-fach): ab 28,50 € (per Rechnung)

.